Stadtwerke Röthenbach a.d. Pegnitz

 

Aktuelles  

Trinkwasser der Stadtwerke Röthenbach GmbH ist nicht mit Perfluorierte Tenside -PFT- belastet

Durch verschiedene Zeitungsberichte über mögliche Verunreinigungen des Grundwassers mit dem Schadstoff PFT sehen wir uns veranlasst, die Bürgerinnen und Bürger im Einzugsgebiet der Wasserversorgung der Stadtwerke Röthenbach GmbH zu informieren.

Seit Jahren testen die Stadtwerke Röthenbach GmbH das Trinkwasser auf Perfluorierte Chemikalien -PFT, seit 2016 im vierteljährlichen Abstand. Dies ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, wird aber aus Vorsorgegründen von uns durchgeführt.

Dabei ergaben sich keine Belastungen mit Perfluorierte Tenside -PFT- im Grundwasser.

Das Röthenbacher Trinkwasser ist aktuell nicht mit PFT belastet.

Die letzten Wasserproben vom März 2019 und letzmalig vom 15. Mai 2019 ergaben keine Belastungen mit PFT´s im Röthenbacher Trinkwasser.

Vorsorglich wurde ein Ingenieurbüro beauftragt, sämtliche Möglichkeiten zu untersuchen, wie mögliche Belastungen mit PFT aus dem Trinkwasser herausgefiltert werden können. Die Ergebnisse werden in Kürze vorliegen.

Die Stadtwerke Röthenbach a. d. Pegnitz GmbH werden auch weiterhin alles unternehmen, um beste Trinkwasserqulität zu garantieren.