Stadtwerke Röthenbach a.d. Pegnitz

Unsere Wasserqualität - wir lassen Zahlen sprechen

Das von der Stadtwerken Röthenbach a.d. Pegnitz GmbH abgegebene Trinkwasser wird aus vier Tiefbrunnen bezogen und über das Wasserwerk und Hochbehälter ins Versorgungsnetz eingespeist.

  Gesetzlicher
Grenzwert
Analysewert
Stadtwerke
Temperatur °C 25 15,4
ph-Wert pH 6,5 - 9,5 7,48
Leitfähigkeit bei 25 °C µS/cm 2790 392
Calcium mg/l - 43
Magnesium mg/l - 14
Gesamthärte °dH - 9,25
Nitrat mg/l 50 3,2
Chlorid mg/l 250 21
Sulfat mg/l 250 23
Uran mg/l 0,01 0,001
Natrium mg/l 200 17
Kalium mg/l - 8,3
Arsen mg/l 0,01 0,004
Blei mg/l 0,01 <0,001
Cadmium mg/l 0,003 <0,0001
Chrom mg/l 0,05 <0,0005
Cyanid, gesamt mg/l 0,05 <0,002
Eisen, gesamt mg/l 0,2 <0,005
Fluorid mg/l 1,5 0,27
Nickel mg/l 0,02 <0,002
Nitrit mg/l 0,5 <0,05
Mangan, gesamt mg/l 0,05 <0,001
Quecksilber mg/l 0,001 <0,0001
Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (Summe PAK) µg/l 0,1 n.n.
org. Chlorverbindungen µg/l 50 n.n.
Selen mg/l 0,01 <0,002
Gesamthärte mmol/l - 1,7
Aluminium mg/l 0,2 <0,02
Kupfer mg/l 2 <0,005

Stand: Februar 2022

(<       = kleiner als angegebener Wert  /  < Nachweisgrenze | mg/l   = Milligramm pro Liter | °dH   = Grad deutscher Härte | n.n.   = nicht nachweisbar)

Bei der letzten Trinkwasseruntersuchung konnten keine Perfluorierten Tenside (PFT) nachgewiesen werden!

Die Analysewerte zum abgegebenen Trinkwasser finden Sie in dem PDF Analysewerte Wasser zum Download.